“Roulette. Das Spiel – Die Regeln – Die Chancen” von Volker Wiebe

Roulette, das berühmte französische Tischspiel, ist eines der beliebtesten Glücksspiele der Welt. Es gibt keine große Spiellbank und kaum ein Online-Kasino, in welchem man dieses Spiel nicht findet. Mittlerweile ist es jedoch auch auf privaten Partys oder als Zeitvertreib mit Freunden und Bekannten sehr beliebt. Dies liegt wohl daran, dass der Spieler beim Roulette im Vergleich zu anderen beliebten Spielen, wie zum Beispiel Poker nicht so viel beachten oder sich mit Gegnern auseinander setzen muss.

Dennoch ist es wichtig, die Regeln zu kennen und die Gewinnchancen zu verstehen, um sich im Kasino nicht am Spieltisch zu blamieren. Das Buch “Roulette. Das Spiel – Die Regeln – Die Chancen” von Volker Wiebe bietet einen guten Überblick für Einsteiger.

Neben dem Spielprinzip und den Regeln wird hier sehr anschaulich und einfach erklärt, mit welchem Einsatz man welchen Gewinn erreichen kann und wie die Wahrscheinlichkeiten aufeinander wirken. Diese werden ebenfalls berechnet, jedoch eher oberflächlich. Wem also nicht viel an der Mathematik liegt, die hinter dem Roulette steckt, der ist nicht gezwungen, sich durch lange Erklärungen aus dem Bereich der Stochastik – also der Wahrscheinlichkeitsrechnung – zu quälen.

Des Weiteren werden häufig verwendete Setzsysteme erklärt und in verschiedenen Situationen analysiert. Dies geschieht in simulierten Spielen, sodass der Leser sich besser in die jeweilige Lage des Spielers versetzen kann. Hier wird erklärt, in welcher Situation man mit einem bestimmten System gute Chancen hat und wann man wahrscheinlich als Verlierer den Tisch verlässt. Auf dese Weise wird dem Leser auch klar gemacht, dass es “das perfekte Spielsystem” nicht gibt, was oft angepriesen wird.

Gerade diese Spielsimulationen helfen Einsteigern ebenfalls sehr gut dabei, eigene Erfahrungen zu sammeln und eine individuelle Taktik zu entwickeln. Volker Wiebe setzt dabei auf seine eigenen Erfahrungswerte und die entsprechenden Analysen und Statistiken, die er über Jahre hinweg betrieb.

Aus diesen beiden Gründen – den Referenzen des Autors und der Einfachheit der Erklärungen – eigenet sich dieses Buch als die perfekte Lektüre für Einsteiger.